Restaurant

Martins Forellenfilet

, Mai 30, 2019

Gesund, nahrhaft und super lecker. Martin verratet uns heute sein Rezept für ein gebratenes Forellenfilet mit geschmorten
Kartoffelscheiben, Spinat und Schnittlauch. Klingt gut? Dann ran an die Pfannen und Töpfe!

Und für all jene, die sich lieber bekochen lassen: Im Föger’s Restaurant können Sie dieses Gericht nun auch vom Chef höchstpersönlich zubereitet genießen.

Zutaten für’s Forellenfilet:

  • 1 kg speckige, geschälte Kartoffeln
  • 1 Stück Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zweig Thymian
  • Kümmel
  • Muskatnuss
  • Butter
  • 4 Stück Forellenfilet (ca. 200 g), entgrätet
  • Olivenöl
  • 1 kleinen Bund Schnittlauch
  • 200 g Babyspinat gewaschen

Das Rezept.

Ran an das Messer! Wir beginnen damit die Kartoffeln in ca. 0,5 cm breite Scheiben zu schneiden. Die Zwiebel schneiden wir in dünne Streifen und den Knoblauch blättern wir ganz fein. Anschliessend geben wir alles zusammen in ein Reindl und gießen Wasser an.
Die Kartoffeln sollten hierbei aber noch herausschauen.
Alles gut würzen und die Kräuterzweige beigeben.
Nun schneiden wir die Butter in kleine Stücke und verteilen sie darüber.
Das geben wir bei 180 C° ca. 20 – 30 Minuten ins Rohr und lassen es schmoren.
Im Anschluss erhitzen wir Olivenöl in einer beschichteten Pfanne und würzen die Forellenfilet mit Salz und Pfeffer und
braten den frischen Fisch langsam darin an.

Martins Tipp: Ich brate die Forelle gerne fast
nur auf der Hautseite, gebe kurz bevor sie gar ist, ein
kleines Stück Butter in die Pfanne und übergieße die
Filets immer wieder damit.

Inzwischen etwas Saft (ca. 1/4 l) von den Kartoffeln
aufkochen, beiseite stellen und mit einem Schneebesen
ca. 100 g kalte Butter einrühren. So bindet der Saft leicht
ab und schmeckt noch besser.
Nun den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und in die
Sauce geben. Die heißen Kartoffeln ebenfalls noch etwas aufkochen. Jetzt geben wir den Spinat dazu und nehmen das ganze bereits von der Flamme, da der Spinat in Sekunden fertig ist.

Jetzt geht’s ans Anrichten!

Die Kartoffel-Spinatmischung auf ein Teller geben und
die Forellenfilet schön darauf drapieren. Zum Schluss noch etwas von der Schnittlauchsauce darübergeben – et voilà!

Guten Appetit!

 

Meist Gelesene Beitrage